ÜBER UNS


EMOTIONEN, ERINNERUNGEN, ANDENKEN – SCHMUCK IST ETWAS GANZ PERSÖNLICHES.

Was bedeutet eigentlich "wertvoll"? Ist ein alter Ring wertvoll? Eine stehengebliebene Uhr, eine schlichte Brosche? Ist ein mit Edelsteinen besetztes Collier wertvoll? Kann eine Muschel-Kette wertvoll sein?

"Wertvoll" ist eine sehr persönliche Wahrnehmung. Oft sind es nicht die Materialien eines Schmuckstücks, sondern die dazu gehörenden Geschichten, Erinnerungen und Emotionen, die es zu etwas Besonderem werden lassen. Was "wertvoll" ist, entscheidet jeder von uns ganz individuell.

Die Goldschmiede Rauberger hilft Ihnen dabei, Ihre wertvollen Stücke zu bewahren, aufzuarbeiten oder umzugestalten – ganz gleich, welcher tatsächlicher Geldwert dahinter steht.

Als Traditionsunternehmen und Goldschmiedemeisterwerkstatt widmen wir uns respektvoll und mit großer Liebe zum Detail unseren Aufgaben. Unsere Leistungen umfassen Umarbeitungen, Reparaturen, Gravuren, Edelsteinarbeiten und Neuanfertigungen. Großen Erfolg haben wir auch mit unseren Workshops! Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre ganz persönlichen Schmuckstücke zu schmieden. Natürlich stehen wir Ihnen bei jedem Arbeitsschritt mit Rat und Tat zur Seite. Und Sie werden überrascht sein, wie perfekt handgefertigter Schmuck funkeln kann!

GOLDSCHMIEDE RAUBERGER – Frankfurter Handwerkskunst mit Tradition

Die Goldschmiede Rauberger wurde bereits 1925 von Anton Rauberger gegründet. Seit 1945 befindet sie sich in der Nassauer Straße 8 in Frankfurt-Heddernheim. Bereits 1997 übernahm Katrin Rauberger als Goldschmiedemeisterin die Geschäftsführung von ihrem Onkel Konrad. Seit 2001 ist auch Katrins Mann – Dominique Lagnier (ausgebildeter Goldschmied und Fasser) – eingetragener Geschäftsführer. Gemeinsam decken sie das gesamte Leistungsspektrum des klassischen Goldschmiedehandwerks ab. Seit Herbst 2013 werden im neuen Ausstellungsraum handgefertigte Schmuckstücke zum Kauf angeboten.

Das goldene Lachröschen – Schmuckstück und Faschingsorden

Seit 1980 wird zur Frankfurter Fassnacht das goldene Lachröschen überreicht. Ein handgefertigtes Schmuckstück als Faschingsorden in Form einer goldenen Rose, das ausschließlich an Frauen überreicht wird, die sich in der Frankfurter Fassnacht engagieren. Entworfen und erstmals gefertigt von Konrad Rauberger, spendet unsere Goldschmiede den  einzigartigen Damenorden nun schon seit mehr als 30 Jahren.

Wir sind stolz darauf, diesen individuellen Teil zur Frankfurter Fassnachtsgeschichte beitragen zu dürfen. Bekannte Trägerinnen des Lachröschens sind unter anderen: Lia Wöhr, Liesel Christ, Margit Sponheimer, Dr. Johanna Höhl, Franziska Reichenbacher(Lottofee), Gisela Dahlem-Christ, Sybille Nikolai sowie die in Heddernheim aktiven Jutta Schreuer, Helga Frerichs und Lydia Jansen.